:: django|log :: ist das Blog zu meiner Django-Reinhardt-Site "Djangology".

Samstag, 22. Oktober 2016

"Sweet Chorus" (1947) { Einzelne Stücke }


"Sweet Chorus" ist eines der Stücke, die in der Session vom 22. September 1947 aufgenommen wurden. Besetzung - wie bei "Django's Dream (Reverie)": Django Reinardt (g-solo), Hubert Rostaing (cl), Eugène Vées (g-rhythm), Emmanuel Soudieux (b) und André Jourdan (dr). Wie ich finde, kommt hier sehr schön das wirklich exquisite Vibrato von Django Reinhardt - auch auf der elektrischen Gitarre (!) - zum Ausdruck.

"Troublant Boléro" (1949) { Einzelne Stücke }


Der "Troublant Boléro" von 1949 ist für mich persönlich eine der schönsten Aufnahmen in der Django Reinhardt-Diskographie. Besetzung: Django Reinhardt (g-solo), Stéphane Grappelli (vi), Gianni Safred (p), Marco Pecori (b) und Aurelio de Carolis (dr).

"Nature Boy" (1949) { Einzelne Stücke }


"Nature Boy" war eines von insgesamt 67 Stücken, die Django Reinhardt und Stéphane Grappelli 1949 mit einer italienischen Rhythmusgruppe - Gianni Safred (p), Marco Pecori (b) und Aurelio de Carolis (dr) - in Rom aufnahmen.

"Rhytme Futur" (1940) { Einzelne Stücke }


"Rhytme Futur" von 1940 ist eine der ersten Aufnahmen des neuen Quintetts von Django Reinhardt, nachdem Stéphane Grappelli bei Kriegsbeginn in London geblieben war. Neben der Klarinette war auch das Schlagzeug (hier zuerst Pierre Fouad) neu. Die Besetzung bei der Aufnahme des "Rhytme Futur": Django Reinhardt (g-solo), Hubert Rostaing (cl) Joseph Reinhardt (g-rhythm), Francis Luca (b) und Pierre Fouad (dr).

"Stockholm" (1939) { Einzelne Stücke }


Eigentlich hatte ich die elektrische Version von "Stockholm" aus dem Jahre 1947 gesucht. Dafür nun diese Version von 1939. Besetzung: Django Reinhardt (g-solo), Stéphane Grappelli (vi), Eugène Vées und Pierre "Baro" Ferret (g-rhythm) sowie Emmanuel Soudieux (b).

"Django's Dream (Reverie)" (1947) { Einzelne Stücke }


"Django's Dream" (auch: "Reverie") wurde am 22. September 1947 in den Pariser RTF-Studios (Radiodiffusion-Television Française) aufgenommen. Besetzung: Django Reinardt (g-solo), Hubert Rostaing (cl), Eugène Vées (g-rhythm), Emmanuel Soudieux (b) und André Jourdan (dr).

Für mich persönlich ist es kaum zu fassen, was Django Reinhardt alles an nur einem einzigen Tag aufgenommen hat. Hier nur mal spaßeshalber die Liste der aufgenommenen Titel für diesen 22. September (wo es ging, habe ich die einzelnen Stücke zu YouTube-Videos verlinkt): Dabei ist es noch nicht einmal klar, wieviele Takes für die einzelnen Stücke benötigt wurden. Dazu kommt noch, dass Django Reinhardt keine Noten lesen konnte. Umso bemerkenswerter ist diese Leistung (vor allem, wenn man die einzelnen Aufnahmen kennt und weiß, was da alles dahintersteckt). Ich frage mich auch, wie die das mit den ganzen Arrangements gemacht haben. Ich stelle mir vor, dass Django die einzelnen Parts auf seiner Gitarre vorgespielt hat.

Bill Evans Trio: "Milestones" { Einzelne Stücke }


Von dem von Miles Davis komponierten "Milestones" gibt es eigentlich zwei Versionen. Die erste hat Miles Davis als Mitglied des Charlie Parker Quintetts 1947 aufgenommen (Charlie Parker spielt bei dieser Gelegenheit Tenorsaxophon), die zweite 1958 auf der gleichnamigen LP als ein frühes Beispiel des modalen Jazz. Die hier vorliegende Version vom Bill Evans Trio ist eine Live-Aufnahme der zweiten Version von "Milestones". Begleitet wird Bill Evans von Scott LaFaro (b) und Paul Motian (dr).

Bill Evans Trio: "Israel" { Einzelne Stücke }


Es ist mir bewußt, dass ich gerade vom Thema abschweife, aber ich kann nicht immer nur über Django Reinhardt schreiben. Die vorliegende Version von John Carisis "Israel" wurde ursprünglich vom Miles Davis Nonett für die berühmte Birth of the Cool-LP aufgenommen. Bill Evans (p) hat die vorliegende Version zusammen mit Scott LaFaro (b) und Paul Motian (dr) für die LP "Explorations" aufgenommen. Das Stück besticht durch eine glasklare Spielweise von Billl Evans und einer sehr schönen Improvisation über das Thema.

Louis Stewart { Einzelne Stücke }


Ich habe mir diese Platte 1980 gekauft. Jetzt habe ich auf YouTube diese drei Stücke entdeckt. Neben Louis Stewart (g) sind Martin Walshe (b) und John Wadham (dr) zu hören. Die Titel in diesem Video-Clip: Jerome Kerns "All the Things You Are" (0:00), das melancholische "Send In the Clowns" (4:41) von Stephen Sondheim und "Here's That Rainy Day" (8:07).

Archiv

Oktober 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
23
24
25
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

88x31

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Bill Evans Trio: "Milestones"
Von dem von Miles Davis komponierten "Milestones"...
claus_01 - 26. Okt, 17:07
Selmer von 1946
Foto © Copyright by Gypsy Guitars. Gypsy Guitars...
claus_01 - 26. Okt, 13:28
Altamira M10D Antique
Foto © Copyright by Siccas Guitars Aktuell...
claus_01 - 26. Okt, 11:45
"Django's Dream (Reverie)"...
"Django's Dream" (auch: "Reverie") wurde am 22. September...
claus_01 - 22. Okt, 21:28
"Sweet Chorus" (1947)
"Sweet Chorus" ist eines der Stücke, die in...
claus_01 - 22. Okt, 21:05

Status

Online seit 3769 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Nov, 17:23

Credits


Bücher
CDs und Platten
Django Reinhardt
Einzelne Stücke
Gitarren im Angebot
Historisches
Internet
Konzerte
Literaturtip
Persönliches
Plattentip
Spieltechnik
Technisches
Verschiedenes
Videos
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren